Bezirkspokal-Sieg ohne Satzverlust

geschrieben von 
Publiziert in Saison 2015-2016
Donnerstag, 21 April 2016 00:00
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Drei Spiele, drei Siege: Die Volleyball-Herren des TSV Münnerstadt haben in Aschaffenburg das Bezirkspokalfinale Unterfranken gewonnen.

 

TSV Münnerstadt - TV/DJK Hammelburg II

3 : 0

(25:0, 25:0, 25:0)

In der ersten Paarung hätte es eigentlich zu einem Derby zwischen Münnerstadt und Hammelburg kommen sollen, eine Paarung, die schon in der Bezirksligarunde immer für Spannung gesorgt hat. Allerdings traten die Hammelburger kurzfristig nicht an, so dass der TSV Münnerstadt kampflos in die nächste Runde einzog.

 

SG TV Aschaffenburg/TuS Damm - TSV Münnerstadt

0 : 3

(23:25, 18:25, 20:25)

Die Auslosung ergab, dass als nächstes die SG TV Aschaffenburg/TuS Damm für die Mürschter auf dem Programm stand. Im ersten Satz hatte die SG immer etwas entgegenzusetzen, was den Durchgang spannend gestaltete. Der TSV setzte sich auf 16:9 ab, verpasste es aber, ein schnelles Ende herbeizuführen. Dennoch  setzte sich die Erfahrung und spielerische Klasse der Münnerstädter durch (25:23). Ab dem zweiten Satz übernahm der TSV mehr und mehr die Spielkontrolle, die SG hatte ihr Pulver weitgehend verschossen und gab die weiteren Sätze mit 20:25 und 18:25 ab.



TSV Münnerstadt - TV Sailauf

3 : 0

(25:17, 25:10, 25:18)

Im letzten Spiel musste der TSV Münnerstadt gegen den TV Sailauf ran. Vor der Partie gab es gleich ein paar kleinere Aufregungen beim Einspielen, was anfangs ein bisschen Würze ins Spiele bringen sollte. Beide Seiten waren gewillt zu zeigen, wer der Chef im Ring ist. Dies sollten die Mürschter schnell klar machen. Durch gute Blockarbeit von Stefan Böhm, der immer wieder dem gegnerischen Angriff den Zahn zog, und platzierten Schlägen von Adrian Schultheis war schnell klar, wer in diesem Spiel als Sieger vom Feld gehen sollte. Auch hier setzte sich der TSV mit 3:0 durch und nahm die Trophäe – einen neuen Mikasa-Volleyball – mit nach Hause.

Spielertrainer Uwe Knipping zeigte sich natürlich zufrieden, holte er doch mit dem TSV nach 2014 zum zweiten Mal den Bezirkspokal nach Münnerstadt.

 

 

 


 Original Bericht der so nicht erscheinen durfte smile

TSV Münnerstadt gewinnt den unterfränkischen Bezirkspokal

Aschaffenburg lädt ein und die Vereine folgen zum Bezirkspokalfinale Unterfranken.
Münnerstadt gegen Hammelburg stand auf dem Programm und das sorgte in der vergangenen
Bezirksligarunde immer für Spannung. In diesem Duell musste man aber feststellen, das das Bild in
der Abschlusstabelle sehr stark täuscht. In diesem ungleichen Duell agierte der TSV Münnerstadt
fehlerfrei und die Hammelburger schienen gar nicht da zu sein, was sich im Ergebnis
wiederspiegelte.
 
Die Auslosung ergab, dass als nächstes SG TV Aschaffenburg/TuS Damm auf dem Programm für die
Mürschter stand. Da sich Matthias Meder an diesem Tag lediglich auf das Baggern konzentrierte,
musste auf der Diagonal Position auf Stefan Böhm gewechselt werden. Des Weiteren kam der
Neuzugang Adrian Schultheis zu seinem ersten vollen Einsatz auf der Mitte und Martin Hildmann auf
der für Ihn ungewohnten Außenposition zum Einsatz. Im ersten Satz hatte die SG TV
Aschaffenburg/TuS Damm immer wieder was entgegen zu setzen, was den Satz spannend gestaltete.
Der TSV setze sich im Laufe des Satzes auf 16:9 ab, doch vergab es, ein schnelles Ende zu erspielen.
Die Gegner kamen noch einmal ran und machten es spannend. Doch im Endeffekt setzte sich die
Erfahrung und spielerische Klasse der Münnerstädter durch. Ab dem zweiten Satz konnte man das
Gefühl haben, dass die Heimmannschaft den größten Teil ihres Pulvers schon verschossen hatte und
so konnten die Lauertaler die Gegner immer auf Abstand halten und den zweiten sowie auch den
dritten Satz souverän gewinnen.
 
Das letzte Spiel hieß TSV Münnerstadt gegen TV Sailauf. Vor dem Spiel gab es gleich ein paar kleinere
Aufregungen beim Einspielen, was anfangs ein bisschen Würze in die Partie bringen sollte. Beide
Seiten waren gewillt zu zeigen, wer der Chef im Ring ist. Dies sollten die Mürschter schnell klar
machen. Durch gute Blockarbeit von Stefan Böhm, der immer wieder dem gegnerischen Angriff den
Zahn zog und platzierten Schlägen von Adrian Schultheis war schnell klar, wer in diesem Spiel als
Sieger vom Feld gehen sollte. Dies beendeten die Favoriten auch ohne Probleme im dritten Satz und
die Trophäe ein neuer Mikasa-Volleyball konnte überreicht werden.
 
Spielertrainer Uwe Knipping zeigte sich zufrieden und holte mit dem TSV nach 2014 zum zweiten Mal
den Bezirkspokal nach Münnerstadt.
Gelesen 9078 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 21 April 2016 16:26

Nächste Spiele

Ergebnisse

  • TSV Röttingen - TSV Münnerstadt II

    15.10.2016 3:0
  • TSV Rottendorf - TSV Münnerstadt II

    15.10.2016 0:3

Empfehlung

Bezirkspokal Unterfranken 2016 - 1. Runde

Bezirkspokal Unterfranken 2016 - 1. Runde

Mit dem TSV Münnerstadt und dem TV Bad Brückenau stehen zwei Teams aus dem Landkreis Bad Kissingen in der nächsten Runde des Volleyball-Bezirkspokals. In der Vorrunde A setzte sich der TSV...

Für die Zukunft gerüstet

Für die Zukunft gerüstet

  Die Volleyball Saison 2015/2016 ist Geschichte und Abteilungsleiter Michael Bangert nahm das zum Anlass alle Volleyballer zum Raport einzuladen. Jeder sollte zu Wort kommen und seine Ansichten von dem vergangenen und...

Bezirkspokal Unterfranken 2015 - 1. Runde

Bezirkspokal Unterfranken 2015 - 1. Runde

Am 4. Oktober 2015 fand in Eibelstadt die 1. Runde des Bezirkspokals Unterfranken statt. Die Auslosung brachte die drei Bezirksligisten TSV Eibelstadt II, TV/DJK Hammelburg II und TSV Münnerstadt I...

Ungeschlagen zum Meistertitel

Ungeschlagen zum Meistertitel

Große Freude bei den Volleyballern des TSV Münnerstadt, die ihre hoch gesteckten Erwartungen erfüllten, in dieser Bezirksklassen-Saison ungeschlagen blieben und als Meister in die Bezirksliga aufsteigen. Am finalen Spieltag wurden der...